Fotograf werden we-love-house.fm
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Kostenlos registrieren

Mit großen Schritten Richtung Herbst: So stylisch wird die kühle Jahreszeit

Bei dem derzeitigen Wetter in Deutschland liegt der Gedanke an den Herbst gar nicht mehr so fern - schließlich haben uns Regen, Wind und Stürme jetzt schon fest im Griff. Auf der vor kurzem stattgefundenen Berlin Fashion Week Anfang Juli wurden die Allround-Modetrends für den Herbst 2017 bis zum Frühling 2018 präsentiert. Ob Samt, Streifen, politische Statements oder weite Hosen - es wird stylisch auf Deutschlands Straßen.

Außergewöhnliche Schnitte und Formen

Schößchen-Tops waren ja schon letzte Saison modern, doch auch im kommenden Herbst darf es wieder ausgestellt und verspielt sein. So behalten Ärmel ihren Eighties-Charakter bei und werden mit Trompetenfächerung aufgepeppt. Bei schlichten weißen oder schwarzen Blusen bleibt dieser Look trotz weiter Ärmel Business-tauglich, ansonsten gilt: Für die Freizeit kann es bunt und verrückt sein. Besonders Colour Blocking liegt in Kombination mit den ausgestellten Ärmeln im Trend. Ob Rot zu Pink, Grün zu Blau oder knalliges Lila zu zartem Flieder - je präsenter der Unterschied, desto besser der Look.

Weite Hosen

Skinny Jeans und Leggings haben zwar längst noch nicht ausgedient, doch in diesem Herbst darf es bei den Damen durchaus etwas lässiger sein. Hosen mit weitem Bein sind absolut angesagt und garantieren ein bequemes Tragegefühl. Kleinere Menschen allerdings sollten von diesem Trend besser Abstand nehmen. Shops für große Frauen hingegen zeigen, dass vor allem Damen mit langen Beinen diesen Style in all seinen Facetten ausleben können. Neben dem weiten Hosenbein findet man dort unter anderem auch die derzeit angesagten 7/8- und ¾-Hosen, die zum Beispiel in Form einer Marlene-oder Zigarettenhose getragen werden können. Wer auf weite Schnitte am Bein setzt, sollte sich obenherum etwas dezenter kleiden, um die Silhouette zu bewahren. Zu viele Schnittkombinationen und weite Kleidungsstücke können selbst bei großen Frauen sackartig wirken und verfehlen damit ihren High-Fashion-Look.

Kuschelig weich mit Samt

Samt begleitet uns seit Jahrzehnten durch die Mode und wird vermutlich auch in Zukunft stets an unserer Seite bleiben. Ob Unterwäsche, Kleider, Hosen oder Schuhe: Samt ist überall und versprüht jede Menge Gemütlichkeit, sofern man ihn richtig kombiniert. Samtene Kleider haben den Vorteil, bei niedrigen Temperaturen zu wärmen, was sie zu einer guten Wahl besonders im Herbst und Winter macht. Diese Saison darf man auch bei samtenen Outfits in die Farbkiste greifen und zum Beispiel senfgelbe, burgunderrote oder tannengrüne Materialien mixen.

Kleinkariert? Aber gerne doch!

Karos gehören zu den Evergreens der Modeindustrie. Innovativ sind sie zwar eher nicht. Dennoch sind die kleinen und großen Karos beliebter denn je und sowohl in pastelligen Farben als auch in Knaller-Tönen ein Hingucker. Wer glaubt, Karos wirkten eher spießig, der irrt: Ein kurzer karierter Rock kombiniert mit Overknees oder eine leicht transparente Karo-Bluse können durchaus aufregende Fashion-Statements sein. Apropos Statement: Wie hier zu sehen, drucken immer mehr Modehersteller mittlerweile politische Statements auf Shirts, Taschen oder Gürteln. So kann man auf modische Art und Weise seine Meinung zum Ausdruck bringen. Bei diesen Aussichten kann man sich jetzt schon auf einen modischen Herbst 2017 freuen.


Bildrechte: Flickr David Jones Autumn Winter Launch Eva Rinaldi CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Unterhaltung